Ayurveda-Expertin Kerstin Rosenberg über Behandlungsmethoden, Medikamentenphilosophie und Ausbildungskriterien zum Ayurveda-Therapeuten.

Die Praxis von Yoga wirkt sich auf unser körperliches Wohlbefinden aus. Der Yoga verändert aber auch das Verhältnis, das wir zu uns selbst haben und somit unsere Beziehungen. Aber inwiefern? Wie können uns die philosophischen Weisheiten des Yoga in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen im Alltag weiterhelfen?

Wir führen ein Leben in Wohlstand und Frieden, mit Rentenanspruch, Krankenversicherung und sonstigen sozialen Leistungen. Warum sind wir Menschen im Westen dennoch so unzufrieden, so unglücklich, so unleidlich?

In verschiedenen Ausgaben dieser Zeitschrift habe ich versucht, mehr oder weniger Kluges zum Thema Achtsamkeit zu schreiben; wie könnte ich also etwas Neues dazu schreiben? Darum will ich ein Lob der Un-Achtsamkeit versuchen. Vielleicht wirft das einiges Licht auf die Achtsamkeit.

Ein Interview mit Paul J. Kohtes, in dem er erzählt, wie er vom gestressten Manager zum Zen-Coach wurde.

Meditationslehrerin und U\W-Kolumnistin Marie Mannschatz gibt hilfreiche Tipps für ein Leben im Hier und Jetzt.

Der Hinduismus blickt auf eine Tradition von etwa 5.000 Jahren zurück. Von Anfang an ist dabei Meditation im Sinne der Sammlung des Geistes eine zentrale Praxis. Bereits in der um 1900 vor Christus untergegangenen Industalkultur findet sich die Darstellung einer Gestalt im Yoga-Sitz.

Die Musiktherapeutin Regula Curti und die indische Sängerin Sawani Shende-Sathaye im Interview über ihr spirituelles Musikprojekt BEYOND, das sie gemeinsam mit Tina Turner und Dechen Shak-Dagsay 2009 ins Leben gerufen haben. Über den Versuch, verschiedene Religionen mit Musik zu verbinden, und warum sie alle Einnahmen gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung stellen.

Die Einsichtsmeditation ist eine beliebte Meditationsform, die sich auf die ursprünglichen Lehren des Buddha bezieht. Was sind die wichtigsten Kennzeichen dieser zeitlosen Meditation, wenn sie in unserer westlichen Kultur erfolgreich praktiziert wird?

‚Enthaltung von Untaten mit Worten’, so lautet der vierte Trainingspunkt der Sittlichkeit. Ausformuliert bedeutet das: „Ich übe ein Verhalten ein, dass meine Mitwelt meine Worte möglichst wenig fürchten muss.“

Der österreichische Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier spricht im Iterview mit Christina Klebl und Elisabeth Riedl über eine Jugend, die sich aus Individualisten, Pragmatikern und Sozialrealisten zusammensetzt.

Können wir ein Leben führen, das nicht auf Kosten unserer Mitmenschen, der Tiere und der Umwelt geht?

Grid List

Krankheit, Depression und Schmerz: Meditation gilt als starkes Mittel gegen die verschiedensten Leiden. Doch wer nur auf dem Meditationskissen sitzt, um sich von einer bestimmten Krankheit zu lösen, wird vermutlich scheitern.Er war ein hilfsbereiter Kollege. Wer bei einem Projekt Unterstützung brauchte, ging zu ihm. Er saß schon früh am Morgen am Schreibtisch.

Der Neurowissenschaftler Tim Gard erklärt, welche Regionen im Gehirn durch Meditation aktiviert werden und wie wir uns unserer Gedanken bewusstwerden können.

Die bekannte amerikanische Meditationslehrerin Sharon Salzberg, strahlt Wohlwollen und Güte aus. Und das kommt nicht von ungefähr. Seit 1974 unterrichtet sie Metta-Meditation. Sie spricht über ihre schwere Kindheit, ihre Liebe zum Buddhismus, Kindererziehung und ihre Zukunft.

Shop

UW99 COVER

Grid List

Warum reagiert man mit Gewalt auf Gewalt? Gibt es nicht auch andere Lösungswege? Karl-Heinz Brodbeck geht der Frage nach, ob der Pazifismus überholt ist.

Der deutsche Ernährungswissenschaftler Claus Leitzmann über eine fleischlose Ernährung und warum auch das Überleben künftiger Generationen davon abhängt.

Gerald Hüther, Neurobiologe, über die Verbrauchbarkeit des Menschen und warum bedingungslose Liebe der Ausweg ist.

feedback


Die aktuellsten Beiträge
in unserem Blog Bereich.

x
×

UW popup 600x350px