Blog

Als Nicht-Yoga-Fan auf einer Yogamesse zu arbeiten ist leicht paradox. Bei der Yogaplanet handelt es sich aber nicht nur um eine Yogamesse, sondern auch um eine Vegan-Messe und das ist eher mein Fall. Und mit meiner Kollegin auf Messen zu arbeiten war bis jetzt immer lustig.


Um 9:00 beginnt der Tag im Büro. Meine Kollegin wartet schon auf mich und würde am liebsten mit dem Beladen beginnen. Nachdem ich mich erstmal eine gute halbe Stunde mit meinen E-Mails beschäftigt habe, beginnen wir mit dem Beladen. Hunderte Hefte von A nach B tragen ist anstrengend, aber mit ausreichend Humor geht auch das schnell vorbei. Am Museum für angewandte Kunst angekommen, war ich total fasziniert von den Personen dort. Alle halfen uns beim Ausladen – hierfür ein großes Dankeschön!

yogaplanet3                               

 

Ausgeladen, aufgebaut und ausgehungert kann der Messe Tag beginnen!


Um Punkt 14:00 öffnet das MAK seine Tore für die Besucher der Yogaplanet. Es strömen viele Menschen hinein. Viele von ihnen interessiert an Yoga, Veganismus und alternativen Lebensweisen. Unser Stand ist umzingelt von fantastischen Essen, veganen Beautyprodukten und vielem mehr. Der Tag ging schneller vorbei als ich dachte. Am Abend zuhause angekommen – war ich so inspiriert von dem guten Essen, dass ich gleich beschloss einen veganen – Zucchini – Schoko – Kuchen zu backen!

yogaplanet 1

Kommentare   

# Ester 2015-11-28 13:53
Kuchen schmeckt herrlich!!! Danke
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren