Blog

... ein Zusammenspiel aus Intimität, Leidenschaft und Verbindlichkeit.

Bei den Vorbereitungen zur Diamanthochzeit sieht Ernestine ihren Johann an und erinnert sich der 60 gemeinsamen Jahre. Johann bemerkt ein zufriedenes Lächeln in ihrem Gesicht und sagt: „Ich liebe dich!“

Ein aufregendes Prickeln wurde rasch zu sprühenden Funken. Die Anziehung zwischen Sven und Isabella war magnetisch. „Ich liebe dich“, sagte Sven und küsste seine Schöne leidenschaftlich.

Er hatte sich eine Beförderung erhofft, stattdessen verlor er seine Anstellung. Seit Jahren litt Peter unter dem Leistungsdruck und nun das. Seine Verlobte schloss ihn in ihre Arme. Dankbar für diese Vertrautheit sagte er: „Ich liebe dich!“

Drei magische Worte und doch bedeuten sie oft unterschiedliche Dinge.
Intimität, Leidenschaft und Verbindlichkeit sind die drei Grundkomponenten der Liebe, meint der amerikanische Psychologe Robert J. Sternberg. Je nach ihrer Gewichtung definiert sich unser Liebesverständnis. Am glücklichsten werden Menschen, die Ähnliches darunter verstehen.

 

Näheres über Sternbergs Theorien findet ihr in „Liebe. The World Book of Love“ (erschienen im DuMont Buchverlag).

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren