Blog

Von 22. bis 25. September findet die jährliche Generalversammlung der Europäischen Buddhistischen Union (EBU) in Wien statt.


Die Europäische Buddhistische Union ist der Dachverband für nationale und regionale buddhistische Verbände in Europa. Sie sieht ihre Aufgabe darin, „internationalen Austausch und spirituelle Freundschaft unter europäischen Buddhisten zu ermöglichen. Wir unterstützen Sozialprojekte und Ideen, die von buddhistischen Werten getragen sind, und trachten danach, die Stimme des Buddhismus in Europa und weltweit noch deutlicher hörbar zu machen.“ (EBU, Mission Statement)
Derzeit gibt es 45 Mitgliederorganisationen aus 16 europäischen Ländern. Zum diesjährigen Treffen werden etwa 50 TeilnehmerInnen aus 12 verschiedenen Ländern erwartet, allen voran der Präsident der EBU, Jamie Cresswell aus Großbritannien.
Die EBU steht allen buddhistischen Traditionen offen und trifft sich jährlich, um organisatorische Dinge zu regeln, aber auch, um sich über philosophische, politische, soziale und ethische Themen auszutauschen.

Mehr Informationen zur EBU finden Sie hier

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren