Blog

Ein starker Rücken kann entzücken! Hier eine weitere Yogaübung für dich und deinen Rücken, die dir mehr Kraft und Rück(en)halt geben. Ein paar Minuten täglich helfen schon um gesund und beweglich zu bleiben.


Ujjayi Pranayama
WIRKUNG: Dehnung und Kräftigung der Atemhilfsmuskulatur, Mobilisierung der Atemhilfsmuskulatur
Setze dich bequem in den Lotus-Sitz – verwende bei Bedarf ein Kissen, um in der Wirbelsäule aufrecht zu bleiben und deinen Brustkorb für die Atmung offen zu halten. Atme tief in Ujjayi Pranayama (durch die Nase mit einem sanften HHHAAA Ton, wie wenn du mit geschlossenem Mund einen Spiegel anhauchen würdest) für ca. 3 – 5 Min.
Beobachte bei der Einatmung das Aufrichten der Wirbelsäule und die Weite im Brustkorb. Versuche unter Aktivierung der Atemhilfsmuskulatur bei der Ausatmung diese Weite zu halten.

Wichtig:
- Übe bitte mit Achtsamkeit! Geh langsam in die Übungen hinein und hinaus.
- Wenn du Verletzungen oder Schmerzen im Rücken hast, kläre bitte vorher mit deinem Hausarzt oder deine Hausärztin ab, ob diese Übungen sinnvoll für dich sind oder wie du sie anpassen kannst.
- Übe bitte nicht mit vollem oder schwerem Magen. Am besten 1 1/2 bis 2 Stunden vor der Yogapraxis nichts oder etwas ganz Leichtes essen.Bild Uebung10

Text & Übungen: Birgit Pöltl
Fotos und Styling: Momo Pröll
Modell: Mag. Nikola Hoppe
Ausstattung: Gym&Fun

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren