Blog

Es gibt viele Wörter für das Eine. Gott, Schöpfer, Geist, Buddhanatur, Gaia, Allah, das große Licht, höheres Selbst, und so viele mehr. Für uns führen diese Bezeichnungen in die Irre - da sie “weg von uns” “weg von uns selbst” führen.


Ich möchte und werden den Begriff “großes ICH” nutzen. Gott, Schöpfer, Buddhanatur, Geist, Gaia, Allah, das große Licht, höheres Selbst, usw. ist da. Ist in uns. Ist Wahrheit. Jedoch nicht “da draußen” zu finden. Es ist in uns. All diese Namen bezeichnen UNSEREN grundliegenden GEIST - UNSER großes ICH.

Dieses große ICH gilt es wieder zu erkennen, zu entdecken, zu spüren.
Denn dieses ICH ist unser wahres ICH. Unsere wahre Natur. Unser Wesenskern.

Über das “kleine ICH” könnten wir ganze Bücher füllen. Tausende Aphorismen und Metaphern ließen sich über dieses “kleine ICH” aussagen und niederschreiben. Anders ist es (für mich) beim großen ICH. Obwohl es so viel mehr ist (oder vielleicht gerade deshalb) lässt sich so viel weniger darüber sagen. Es entzieht sich einfach jeder Beschreibung. Dennoch, hier der Versuch zu erklären was das “große ICH” für mich ist. Ich kann hier auch nur erklären, für die Erfahrung bist du selbst zuständig. Deshalb: Prüfe, prüfe, prüfe. Und: Arbeite, arbeite, arbeite an DIR.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren