Blog

Es werden viele Zweifel
und Ängste gesät.
Sie dienen als Spiegel,
damit Du Dir und Deinem Weg
bewusst vertrauen kannst.

Wenn andere Dir misstrauen,
dann kannst Du Dir
umso mehr vertrauen.

Wenn andere an Dir zweifeln,
dann ist es an der Zeit,
an Dich zu glauben,
Dir selber zu vertrauen
und auf Dich zu bauen.

Wer an Dir zweifelt,
der zweifelt auch an sich.
Wer sich bedingungslos vertraut,
der wird auch Dir vertrauen.

Menschen, die dem Leben,
die ihrem Weg bedingungslos vertrauen,
die werden auch Deinem Weg vertrauen,
egal, welchen Du wählst.

Sie werden Dich bewusst bestärken
statt Dich weiter unbewusst
zu schwächen.

Doch suche Deine eigene Stärke,
die in der tiefsten Schwäche
erfahren wird.

In den Schwächen gilt es,
seine wahre Stärke zu entdecken,
seine Wahrheit zu finden.

Im größten Zweifel kann
ein Maximum an Vertrauen
erfahren werden.

Durchschaue Deine Zweifel.
Vertraue der Existenz des Zweifels.

Du wolltest Zweifel erfahren.
Du wolltest Unsicherheit erfahren.
Du wolltest Angst erfahren.
Du wolltest Gefühle erfahren.

Du wolltest suchen,
um zu finden.

Suche Deine innere Stimme,
die der Weg aus dem Zweifel ist.
Desto klarer Du sie hörst,
desto mehr erkennst Du
die Schönheit der Klarheit.

Du wolltest Dich
unklar und klar erfahren,
in allem erkennen.
Die Liebe in allem erkennen.

Du kannst Dich immer wieder
höchst selbst bedingungslos annehmen,
wenn Du erkennst, wozu Dir Gefühle dienen.
Auch der Zweifel ist Dein Diener.

Zweifel speisen den tiefen Glauben
an Dich selbst. An sich zu glauben,
setzt die Zweifel der anderen voraus,
setzt eigene Zweifel voraus.

Erkenne, wann Du zweifelst und,
wann Du Deiner sicher bist.
Wann Du bist,
eben auch jeder Zweifel bist.

Vertraue dem Schatten des Zweifels
auf dem Weg zu eigenem Vertrauen.

Andere werden Dir misstrauen.
Es ist ihr Misstrauen,
auf ihrem Weg zu eigenem Vertrauen.
Bis auch ihr Vertrauen ist.

Andere werden Dich bekämpfen,
Dein Vertrauen und Deinen Weg anzweifeln.
Es sind ihre Zweifel.

Wer Dein Ego, Dein Ich bekämpft,
dessen Ego kämpft -
zweifelnd mit sich selbst.

Wer Angst, Zweifel und Unsicherheit ablehnt,
der ist voller Ablehnung,
aber nicht voller Vertrauen.

Schenke ihrer Ablehnung Dein Vertrauen,
in alles, was ist. Es ist.
Schenke ihren Zweifeln Dein Licht.

Gehe den weisen Weg der Mitte,
der auch jeder gefühlte Zweifel
und dadurch jedes Vertrauen,
das reine Spiel der Liebe ist. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren