Blog

Sukzessive zerstören wir unseren Planeten – mir erscheint die Situation inzwischen manchmal recht ausweglos. Andererseits gibt es durchaus Menschen, die sich mit Leib und Seele dem Umweltschutz verschrieben haben. Es ist erfreulich zu sehen, dass jeder Einzelne von uns etwas im positiven Sinn bewirken kann.

Gestern fanden die Erdgespräche in Wien statt – sie feierten übrigens ihr 10-jähriges Bestehen – mit den hervorragenden Vortragenden Andrea Crosta, Gründer der Whistleblower-Plattform WildLeaks, Bunny McDiarmid, Geschäftsführerin von Greenpeace International, und dem buddhistischen Gelehrten und Alternativnobelpreisträger Sulak Sivaraksa.

Die Themen waren vielfältig: So übte Sulak Sivaraksa Kapitalismuskritik und stellte den engagierten Buddhismus vor, während Andrea Crosta berichtete, auf welche Weise modernste Technologien im Kampf gegen Wilderei eingesetzt werden. Übrigens ist Wilderei in der Zwischenzeit fast so lukrativ wie der illigale Drogenhandel.

Was für ein inspirierender Abend!

Für alle, die die Veranstaltung versäumt haben, gibt es hier die Vorträge zum Nachhören. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren