Buch

Ayurveda ist die altindische Lehre vom physisch und psychisch gesunden Leben. Für jene Menschen, die entweder die Fähigkeit oder den Mut verloren haben, die richtigen Speisen für sich zu bestimmen, bietet die ayurvedische Ernährungslehre einen wertvollen Ratgeber.

Ayurveda kommt aus der vedischen Hochkultur Indiens und gilt als ältestes und umfassendstes Gesundheitssystem der Welt. Dabei geht es insbesondere darum, Krankheiten vorzubeugen. Die Hälfte dieser präventiven Maßnahmen bezieht sich auf die Ernährung. Die Ayurveda-Ernährungsberaterin und Köchin Gudrun Glock ist eine langjährige Schülerin des indischen Ayurveda-Arztes Dr. Pankaj Naram. In ihrem Ernährungsratgeber ‚Sanft heilen mit Ayurveda' finden sich informative Abschnitte über die Grundlagen der ayurvedischen Gesundheitslehre, Ayurveda – Essen als Medizin, die Verdauung sowie allgemeine Ernährungsregeln. Man erfährt beispielsweise, dass im Ayurveda weder die Lebensmittel in ihre Grundbausteine Fette, Eiweiße, Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe zerlegt, noch Kalorien gezählt werden. Entscheidend seien vielmehr etwa die individuelle Verträglichkeit der Nahrung und die unterschiedlichen Bedürfnisse des Menschen, sein Alter und Beruf sowie seine körperliche und geistige Verfassung. Gesunde Ernährung kann also für jeden etwas anderes bedeuten. Im letzten Abschnitt des Buches findet sich noch eine Reihe an ayurvedischen Rezepten. Einer nachhaltigen Harmonisierung des Energiesystems steht somit nichts mehr im Weg!

 

Ernährungsbuch
Schlütersche 2010
192 Seiten
 

Rezensent: Christina Klebl