DVD

Lässt sich der Wert menschlichen Lebens berechnen und in Geld aufwiegen? Ein Film über den Waren-Wert des Menschen. Peter Scharf versucht in dieser sehr persönlichen Dokumentation zu ergründen ‚was er Wert ist'.

was bin ich wertBeziehungsweise geht er der Frage nach, ob es überhaupt legitim ist den Wert eines Menschen in Euro oder Dollar zu berechnen. Oder verstoßen diese Berechnungen, welche von einer Vielzahl von Menschen wie Versicherungsmathematiker, Politiker, Ärzte und Ökonomen aufgestellt werden, doch gegen die menschliche Würde. Es werden im Laufe der Dokumentation eine Vielzahl von unterschiedlichen Berechnungen erarbeitet, wie man ein Menschleben einen Warenwert geben kann und welche Bedeutung es hat dem Menschen einen Geldwert zu geben. Es ist schockierend zu sehen, dass diese Berechnungen ganz alltäglich und für einige Menschen ganz selbstverständlich sind. Der Film führt von Moldawien bis in die Vereinigten Staaten und zeigt anhand von unterschiedlichen Beispielen auf, für wie viel, ein Menschenleben stehen könnte. Zum Beispiel wie nach den 11. September in den Vereinigten Staaten die Familien der Todesopfer entschädigt wurden. Und warum da jedes Menschleben unterschiedlich abgegolten wurde. Eine informative, teils skurrile und auch unterhaltsame Dokumentation.
 

W-Film 2013
101 Minuten
Kinostart 9. Oktober 2014 (Deutschland)

Rezensent: Ester Platzer